TraditionSeit nunmehr 5 Generationen ist die Bäckerei Röttges ein Familienunternehmen mit Tradition.

1889 Die Eheleute Wilhelm und Christine Steiners gründen ihre eigene Bäckerei in Uerdingen, Niederstraße 34. Aus der Ehe gehen zwei Töchter hervor.

1908 Carl Weber und seine Frau Katharina Weber, geb.Steiners, übernehmen die Bäckerei durch die Kriegswirren hindurch bis 1947. Das Ehepaar hat zwei Söhne und eine Tochter.

1946 Der ältere Sohn, Willi Weber, leitet mit großem Einsatz die Geschicke des Hauses bis 1961. Sein Bruder Karl gründet eine eigene Bäckerei auf der Kastanienstraße.

1949 Heinz Röttges eröffnet mit seiner Frau Elisabeth, geb. Weber, eine Bäckerei und Konditorei schräg gegenüber auf der Niederstraße 11. Sie bekommen zwei Söhne und eine Tochter.

1979 Sohn Karl Wilhelm, der seit 1961 bereits in der Firma mitwirkt, und seine Frau Anita geb. Tostes, treten nach dem plötzlichen Tod von Heinz Röttges im Alter von 64 Jahren die Nachfolge an. Die junge Familie bekommt zwei Töchter, Dagmar und Barbara. Solides handwerkliches Können, gepaart mit Kreativität, bildet das Fundament für den in der vierten Generation geführten Betrieb.

2001 Mit Barbara Röttges tritt die fünfte Generation an. Während sich Schwester Dagmar für die Finanzwelt entscheidet, wird Barbara nach bestandener Bäcker-Meisterprüfung, am 14.Juli 2001 durch die Handwerkskammer Mannheim in den Meisterstand erhoben. Seit dem 03.September 2001 ist sie berechtigt, den Titel "Betriebswirt des Handwerks" zu tragen. Ihr Ziel ist, den Betrieb des Vaters weiter erfolgreich durch das zweite Jahrtausend zu führen.